DIE GEDANKEN FLIEGEN LASSEN......


Samstag, 30. April 2011

so verletzt....



ich brech Dir jeden Finger einzeln -
wenn ich Dich erwische...
und spalte Dir die Schädeldecke -
mit einer Axt
und tacker Dir die Augenlider
an die Stirn...

aber ich bin ja nicht nachtragend....grins*





raus aus den Federn!!!!!!!!



bloß nicht das Leben verschlafen......





Freitag, 29. April 2011

das Leben in der Zwangsjacke



eingewickelt in Zwängen,
funktionieren nach Plan,
Pflichterfüllung von früh bis spät,
selbstgemachte Scheuklappen -
um nicht den Fokus zu verlieren,
Liebe und Gefühl eingefroren,
Lärmkulisse ohne Ausschaltknopf.


KINDERLACHEN



In den Kindern erlebt man sein eigenes Leben noch einmal, und erst jetzt versteht man es ganz.

Søren Kierkegaard/x/details.png

Mittwoch, 27. April 2011

manchmal hängt meine Seele durch....



dann möchte ich mich einfach nur noch treiben lassen,
langsam hinabsinken in die Tiefe -

um dem Brüllen meines Herzens zu entfliehen.




Begeisterung - heilbar?



"Begeisterung ist eine Jugendkrankheit; heilbar durch Reue in kleinen Dosen, verbunden mit äußerlicher Anwendung von Erfahrung."
- Ambrose Bierce, The Devil's Dictionary


Ich für meinen Teil hoffe, dass meine Begeisterungsfähigkeit  
gerade wegen Reue und Erfahrung eher wächst und nicht schwindet.

Dienstag, 26. April 2011

bis zum Grund des Meeres




Wenn du dir eine Perle wünschest,
Such sie nicht in einer Wasserlache.
Denn wer Perlen finden will,
muss bis zum Grund des Meeres tauchen.

Rumi, Das Lied der Liebe

was Hände so können....

Ehrlichkeit - pfui!



es wird doch wesentlich mehr gelogen als zugegeben wird....
bzw. in Wahrheit lügen wir viel mehr...

und ist es nicht so, dass wir viel lieber angelogen werden?
schließlich lassen wir uns alle gern bauchpinseln...die gnadenlose
Wahrheit schafft das aber meistens nicht.


Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen. (Voltaire)

************************

Und was ist nun mit dem, der es wagt ehrlich zu sein??!!! 

Wikipedia sagt:

Die Ehre (Ehrenhaftigkeit) als persönliches Attribut kann als Ergebnis der Ehrlichkeit (ehrlichen Verhaltens) angesehen werden.

ich glaube, das kann man mal so stehen lassen...

Montag, 25. April 2011

Umarmung








...gibt es so etwas auch umsonst????



jeder schafft sich seine Hölle selbst....





"Die Herrlichkeit der Welt ist immer adäquat der Herrlichkeit des Geistes,
der sie betrachtet.
Der Gute findet hier sein Paradies, der Schlechte genießt schon hier seine Hölle.
(Heinrich Heine)

Sonntag, 24. April 2011

HUNGER



nach 
Weite, 
Meer, 
Wärme, 
Himmel, 
Gefühl, 
Sinnlichkeit, 
Musik, 
Bewegung,




Ostern im Garten meiner Vorfahren






nun schreite ich hier mit meinen Kindern durch den Park des einstigen Sanatoriums meines Urgroßvaters und suche Ostereier...

Mein Urgroßvater Sanitätsrat Dr. Wilhelm Ide kam als erster Arzt vor über 100 Jahren nach Amrum und verwirklichte seinen Traum, eine Kurklinik zu eröffnen - Amrum begann gerade den Fremdenverkehr aufzubauen und so wurde ihm schnell ein Grundstück für seine Idee zur Verfügung gestellt. Die Pläne eines kleinen Jagdschlosses im Gepäck, nur ohne das passende Kleingeld den Bau realisieren zu können,wurde der älteste Sohn an reiche kinderlose Verwandte "verkauft" (Opfer muss man manchmal halt bringen), die ihm das erforderliche Kapital für den Bau erbrachten .

Heute ist das ehemalige Santorium der Sitz der Amrumer Kurverwaltung...d.h. man kann ein und aus gehen und immer wenn mir danach ist, kann ich einen Teil der vielen Räume dieses Hauses betreten. Von meiner Mutter weiß ich, dass vieles in diesem Haus noch dem Ursprung entspricht und der Charakter innen und außen bewahrt wurde.

Wunderbar die Möglichkeit zu haben, den Geist so weit zurück lebender Vorfahren noch spüren und erleben zu können.





Samstag, 23. April 2011

Muscheln und Begegnungen





Ich laufe am Strand entlang - manchmal suche ich gezielt nach Ihnen - lasse den Blick vor meinen Füssen den Strandboden entlagschweifen.
Oder sie liegen einfach da - und wollen aufgehoben werden.
Ich nehme hier und da ein Exemplar in die Hand, drehe und wende es, halte es vielleicht noch einmal zur genauen Betrachtung ins Licht.
Gefällt sie mir, erfreue ich mich einen Moment an ihrem Anblick, sinniere über das Wunder ihrer Einzigartigkeit und Schönheit -
stecke sie dann schließlich in meine Jackentasche zu meinen anderen Schätzen.
Finde ich sie aus irgendeinem Grund nicht schön, lasse ich sie wieder zu Boden gleiten und gehe weiter.
Ähnlich geht es mir mit Begegnungen mit anderen Menschen. Einige ziehen vorüber, andere verweilen einen kurzen
manchmal auch einen langen Moment -
Es gibt Begnungen die mein Leben bereichern - sie wandern zu meinen Schätzen in meiner Jackentasche und werden dort gehütet.

Samstag, 16. April 2011

rise and fall - op un dall





häng hier gerade gewaltig in den Seilen:
tja, so ist das Leben...
denkst, es ist alles perfekt,
hast alles was Du willst,
könnte definitiv nicht besser laufen -
dann bricht plötzlich alles in sich zusammen,
weil Du es nicht anders willst...
böse Scherbenhaufenverursacherin,
die ich bin...
setzte alles auf eine Karte und 
weiß es wird nicht einfach...
aber wer will schon einfach?
schwierig ist viel spannender!






Komm küssen


küssen, küssen, küssen, küssen, küssen, küssen, küssen, küssen, küssen, küssen, küssen, küssen,




Freitag, 15. April 2011

MUSIK










Die Musik spricht nicht die Leidenschaft, die Liebe, die Sehnsucht dieses oder jenes Individuums in dieser oder jener Lage aus, sondern die Leidenschaft, die Liebe, die Sehnsucht selbst.
Richard Wagner



drehen uns im Kreis...






zwar immer um die eigene Achse, 
sehen was um uns herum passiert,
haben uns dabei im Blick,

gehen mal rechts ... mal links
verlieren uns auf der Zielgeraden,

wenns uns schwindelig wird,
einfach mal innehalten...







 


ins Nichts...








manchmal fühle ich mich, 
als stünde ich vor einer Wendeltreppe
die ins Nichts führt - 
Du nimmst Stufe für Stufe und läufst
ständig im Kreis -
Du kommst zwar voran und steigst immer
höher -
aber sie nimmt kein Ende.

Donnerstag, 14. April 2011

Mittwoch, 13. April 2011

für jede Lösung ein Problem...hicks



...also, ich weiß schon mit meinen Problemen umzugehen...für so was gibt es schließlich Alkohol, Drogen und Singlebörsen...hab ich noch was vergessen?! Ach, mit 100 km/h durch die geschlossene Ortschaft fahren, bringt auch mal kurzweilige Ablenkung...Musik muß aber laut genug sein, dass man das Motorengeräusch nicht mehr hört...tolle Sache.

halt mein Herz in meinen Händen...





bereit es irgend jemanden zu schenken,
halt mein Herz in meinen Händen,
wie einen Traum und ein Stückchen Hoffnung.





ich wußte genau wie es in Dir drinnen aussieht...



...und habe Dir Deine Seele gestreichelt!

ist doch alles nicht so schlimm...





...da ist doch Licht am Ende des Ganges!

Sonntag, 10. April 2011

Ich liebe Tequila....







...da kriegt man ja  mit jedem getrunkenen Glässchen mehr Appetit
aufs nächste Glässchen! Aber Vorsicht!....das Zeug ist
mit Bedacht zu geniessen...!
Brenzlich wird es (so ca. nach dem 10. Glässchen....es sich ja immer nur
klitzekleine Glässchen) wenn man kurz vor der Besinnungslosigkeit
das Salz anfängt zu schnupfen statt zu lecken....!!!

Wo ist hier bloß der Ausgang?












Samstag, 9. April 2011

lass mich doch einfach gehen....



...ich möchte einfach nur mein Leben leben,
mach es nicht so schwer -
Du weißt es und ziehst eine immer höhere Mauer um mich herum.
Erstickst mich immer mehr -
wozu??
Du wirst mich nicht aufhalten können!
Es ist nur eine Frage der Zeit....






Broken Love Song




Take a broken love song

Keep it by your side

Never be lonely

Find a place to hide

By the Westway

Inside the Scrubs

How long must we wait

For them killing us?

Killing us





Dienstag, 5. April 2011

SEELENLEID





Wie unermesslich groß muss das Seelenleid eines Menschen sein?
Wie krank kann eine Seele sein?
Trotz des Wissens wie es sich anfühlt, 
wenn die Seele schmerzt,
trotz des Vorhandenseins großer empathischer Kraft ...

wissend und beabsichtigt anderen Menschen soviel Schmerz zuzufügen,
dass dessen Seele stark verletzt wird.
Braucht diese kranke Seele den Schmerz 
des anderen als Spiegel um
sich selbst wahrzunehmen?
Oder empfindet sie einfach Freude, 
mal nicht selbst das Opfer zu sein...?!

meine Intuition








belogen, betrogen, hintergangen,
mit meinen Gefühlen gespielt

und diese in den Dreck getreten,
verletzt, hingehalten,
Irrlichter aufgestellt, verwirrt....



und trotzdem trage ich ein Lächeln auf den Lippen -
denn ich bin
um eine große Erkenntniss reicher geworden:



ich kann mich felsenfest auf meine Intuition verlassen -


denn...was ich von Anfang an gespürt habe, hat sich im Nachhinein bestätigt!!!!

Fazit: höre immer auf Deine innere Stimme und Dein inneres Gefühl!!!!!!!


Freitag, 1. April 2011

Singlebörsen




Also, wenn man kein Problem 
damit hat nur auf das "Eine" 
reduziert zu werden,
ist man da ja goldrichtig!