DIE GEDANKEN FLIEGEN LASSEN......


Sonntag, 30. Oktober 2011

....ein Heim sollte wirklich ein Zuhause sein






und nicht nur eine zweckmässige Behausung!


....aber glücklicherweise lässt sich so etwas ja ändern :-)

Schattenspringer

müsst man sein!

....ein Jahr geht vorüber und ich habe gelernt,
dass ein Mensch viele Schatten wirft.

Nicht nur in alle Richtungen, Farben und Größen....
auch die einen in die anderen greifend.


Wagt man den Sprung über seinen eigenen
wohlbekannten Schatten .....
findet man sich wieder
in einer unbekannten Welt -
jeder weitere Sprung
zieht Dich tiefer und tiefer hinab...
die Schatten greifen immer weiter
ineinander und verlieren sich ....

und willst Du die Kraft und Herrschaft über die
eigene Energie gewinnen - musst Du ganz tief  in
die Dunkelheit hinabsteigen -
und vielleicht
erkennst Du dort Deine Schattenseiten um Dich
wandeln und erneuern zu können.

Samstag, 29. Oktober 2011

...von armen kleinen Wichten





...denen immer böses widerfährt!


- also - 
                Schuld haben natürlich immer die anderen....


ich will, ich will, ich will.....



und bevor ich es nicht bekomme, wie ich es haben will, geb` ich keine Ruh!

dafür spring ich über meine tausend Schatten,
arbeite, bis ich vor Erschöpfung umfalle,
was nichts macht - ich steh´ ja immer wieder auf,
überlege mir neue Strategien,
verfolge diese, wenn sie sich als sinnvoll und durchführbar erweisen,
instrumentalisiere alles und jeden,
konfrontiere selbst die, die es nicht mehr hören können,
frage jeden nach Meinung und Ansicht,
wäge ab - verwerfe, sortiere neu,
überlege, was, wann und wie am besten passt,
rechne, plane, bilanziere...
verliere mein Ziel nicht aus dem Blick,
nehme Rücksicht nur dort, wo sie verdient ist,
drohe wo man mir droht,
setze die Pistole eiskalt auf die Brust,
konstruiere mögliche Konstellationen,
gebe Zweifeln keine Chance,
  kritisch und erstaunt beäugt man meine Ideen,
doch schließlich begeistert und überrascht das Ergebnis,
weil sich am Ende alles fügt!


und ich hab was ich will....


ein Leben im Glück!




Freitag, 7. Oktober 2011

Einsamkeit...




mit kalter Hand greift sie tief in Deine Seele,
höhlt sie aus und verschafft sich Raum,
dunkel und weit,
immer kälter das Gefühl ... 
kein entrinnen,
berauschst Deine Sinne,
versuchst die Leere weg zu schlafen,
der neue Tag lässt sie wieder ertragen...